Sie sind hier

Prüfanlagen für die Luft- und Raumfahrtindustrie

Seit rund 60 Jahren, entwickelt ACS Prüfsysteme für die Luft- und Raumfahrt. Bereits 1953 entstand eine Geräteserie, die in verschiedenen Größen, Vakuum bis 1mbar unter wechselnden thermischen und klimatischen Bedingungen, erzeugen konnte. Die schon damals zum Einsatz kommenden  Wandtemperiermodule wurden stetig verbessert wodurch immer höhere Gradienten möglich wurden.

Die heutigen Vakuum-Kammern verfügen über leistungsfähige Prozessoren, welche einen automatisierten Ablauf von Temperatur, Druck, Feuchte sowie eine Kombination mit Schwingerregern für Tests an Satelliten oder Avionik-Systemen  ermöglichen. Erfüllt werden beispielsweise Normen nach DEF STAN 0035 3-11 /-12 /-13, sowie MIL-STD-810G Methode 500.5 (I, II, III) und RTCA/DO-160C .