Korrosion

In den Korrosionsprüftruhen der Baureihe DCTCTM (Dry Corrosion Test Cabinet) können unterschiedliche Arten von Korrosionsprozessen geprüft werden, z.B. Fadenkorrosion (UNI 9399) und Krustenkorrosion (scab corrosion, UNI 9590). Die DCTCTM Prüfschränke sind auch für traditionelle Korrosionstests, wie kontinuierlicher Sprühtest gemäß den internationalen Normen wie ISO 9227, ASM B117, DIN 50021 / SS / ASS / CASS, DIN 50907 ausgestattet.

Auf Anfrage können die Korrosionsprüftruhen auch für andere Testverfahren, wie z.B. Kondenswassertest DIN 50017  oder Kesternich-Test, problemlos ausgerüstet werden. Mit der optional erhältlichen Kälteeinheit sind Tests nach VDA / VDA neu und VW 1210 möglich. Die Prüfschränke sind in den Standardgrößen 600 l,  1200 l und 2300 l sowie nach Kundenwunsch auch in anderer Dimension verfügbar.

Der Prüfschrank ist mit einem modernen leistungsfähigen Steuer- und Regelsystem ausgestattet. Das über dem Maschinenraum gut sichtbar angebrachte Touchpanel ermöglicht eine einfache und intuitive Bedienung sowie eine Visualisierung der Messdaten und Betriebszustände.

Es können mehrere Korrosionsprüftruhen an einen PC angeschlossen werden. Damit ist sowohl eine lokale oder auch eine zentrale Fernüberwachung sowie die Datenerfassung und Speicherung von Testabläufen möglich.

Das Befeuchtungssystem der Korrosionsprüftruhen, ausgestattet mit einem elektrischen Erhitzer, wird mit demineralisiertem Wasser betrieben.

Die Prüfschränke sind modular aufgebaut, was eine leichte Instandhaltung sowie eine einfache Nachrüstungen von Optionen ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Korrosion